Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Bike-Projekte

Projekt Honda VF 500 Interceptor Umbau Rennmaschnine Classic-Race

Honda VF 500

 Daten Honda VF 500 II Baujahr 1984 Daten (Typ PC12) Motor: Wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-V-Motor, je zwei obenliegende Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, über Schlepphebel betätigt, Hubraum 498 cm³, Leistung 51 kW (70 PS) bei 11500/min Kraftübertragung: Mehrscheiben-Ölbadkupplung, Sechsganggetriebe, Kettenantrieb Fahrwerk: Doppelschleifenrahmen aus Vierkant-Stahlrohren, Telegabel, Ø 37 mm, Zweiarmschwinge aus Alu-Guss, Zentralfederbein, Comstar-Verbundräder, Reifen 100/90 H 16 vorn, 110/90 H 18 hinten, Doppelscheibenbremse vorn, Ø 255 mm, Scheibenbremse hinten Maße und Gewicht: Radstand 1420 mm, Gewicht vollgetankt 206 kg Vmax: 201 km/h


 

SUZUKI T 20 Rennmaschine für Classic Race

History: Die Suzuki T 20 (Verkaufsname T 20 Super-Six oder X6 Hustler) ist ein Motorrad der Kategorie Naked Bike des japanischen Herstellers Suzuki. Die T 20 war 1965 bei ihrem Erscheinen als seinerzeit schnellste Serien-250er eine kleine Sensation. Mit 33 PS, 6 Gängen und 160 km/h Höchstgeschwindigkeit ließ sie mit einer, für die damalige Zeit, beeindruckenden Beschleunigung selbst hubraumstärkere Maschinen hinter sich. Angetrieben wurde sie von einem luftgekühlten Zweitakt-Parallel-Twin mit einem Hubraum von 250 cm³. Motor: Zweitakt Zylinder: 2 Reihe (Twin) Leistung: 24 kW / 33 PS Serie Rennmaschine 46 PS Drehzahl: ca. 8000/min Gänge: 6 Auspuff: 2 in 2

Suzuki T20